Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

19. October 2017 | Nachrichten Feed

b:i:t:e: – freche Aufklärung im Supermarkt

24. Januar 2007 von Manuel  
Abgelegt unter Genuss

Die britische NGO bite (bringing intelligent thinking to eating) macht auf ihre Anliegen nicht per Flyer oder persönliche Ansprache aufmerksam, sie nutzt dazu eher subversive Techniken. Um auf richtige Ernährung und schlechtes Fastfood aufmerksam zu machen, werden schon mal im Kühlregal des Supermarktes Warnschilder angebracht. Oder “ganz offiziell” große Plakate neben Burger-Restaurants aufgestellt. Mehr dazu in diesem sehenswerten Video:

artikel99-1

Eine spannende Sache, die dazu wichtige Aufklärung über gesundes Essen mit dem gewissen Augenzwinkern vermittelt. Ob erfolgreich oder nicht, zumindest ist B:I:T:E da ein Hingucker gelungen!
(via Spreeblick.com) Bildnachweis: bitesite.co.uk

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

4 Kommentare zu “b:i:t:e: – freche Aufklärung im Supermarkt”
  1. Cool! Erinnert mich ein bißchen an das Ampelsystem von Tesco. Habe hier einen Link dazu gefunden: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/584274/

    So etwas wird natürlich von diversen Lebensmittelherstellern sehr kritisch beäugt. Da Tesco die ungesunden Lebensmittel ja schließlich selber verkauft, finde ich so etwas schon mutig.

    Mir fällt dazu gerade noch ein, daß ich vor wenigen Monaten einen total interessanten Beitrag in ZDF/ARD gesehen habe über die Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Da ging es ziemlich hart zur Sache, weil vermutet bzw. nachgewiesen wurde, daß die Verteilung der Lebensmittel auf der Pyramide von diversen Lebensmittelkonzernen beeinflußt wird. Beispielsweise steht da, daß Nektare gesünder sind als Light-Cola. Ist doch interessant, oder? Muß gleich nochmal recherchieren und schicke Dir mal eine Mail. Bis dann.

  2. ähmm, ich meine natürlich, daß Nektare UNgesünder sind als Cola Light…

  3. Manuel sagt:

    @ Kirstin:

    Danke für die Mails, sehr interessant!

  4. Kerstin sagt:

    Finde ich lobenswert! Wahrscheinlich würden solche Aktionen bei uns in Deutschland aufgrund irgendwelcher rechtlichen Konsequenzen aber schnell platt gemacht werden.

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...