Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

19. October 2017 | Nachrichten Feed

Kräuter und Blumen auf kleinstem Raum

28. April 2007 von Manuel  
Abgelegt unter Genuss

artikel-141In der Stadt ist Platz Mangelware, vor allem je weiter man in Richtung Zentrum wohnt. Das ist historisch bedingt und sorgt dafür, dass freie Flächen oder gar eigene Gärten nur bei den wenigsten (Miet)Häusern zu finden sind. Gerne werden auch die wenigen freien Flächen als Parkplätze genutzt. Somit bleibt für Pflanzen oder gar Obst und Gemüse kaum Platz. Wer einen Balkon besitzt, der bekommt zumindest die Möglichkeit, Blumenkästen oder kleine Rabatte anzulegen. Und wenn das auch fehlt? Dann bleibt nur die Fensterbank ;-) Zur letzten Gruppe gehöre ich auch, und darum gibt es jetzt formschöne Blumenkästen im Fenster, allerdings ohne Blumen, dafür mit Kräutern…

artikel-141-2Bislang haben zwei kleine Kästen auf dem Fensterbrett Platz gefunden. Ein Kasten beherbergt Basilikum (schon gut am Sprießen), der andere ist mit Dill und Schnittlauf präpariert (die sich noch etwas Zeit lassen). Der Platz ist sehr sonnig, fast schon zu sonnig. Doch dank Außenjalousie kann die Sonne auch stundenweise ausgesperrt werden. Regelmäßig gießen ist natürlich unabdingbar. Auch wichtig: passende Untersetzer sowie Locher im Boden der Pflanzgefäße, damit das Wasser sich nicht unten staut. Ich freue ich auf jeden Fall schon auf saftig frische Kräuter :-)

Weniger erfreulich ist die Situation vor der Haustür. Unser Mietshaus hat keine Parkplätze, sondern zwei kleine kiesgefüllte Flächen mit einer Hecke drumherum. Während die eine Seite dank tatkräftiger Mithilfe der Mietparteien schon sehr ansehnlich mit Pflanzen und allerlei Blumenbesteck verschönert wurde, ist die andere Seite noch sehr kahl. Klar, wäre statt des Kiesbettes ein Rasen gepflanzt worden, sähe die Sache schon nicht mehr ganz so grau aus. Aber so… Ideen müssen her! Allerdings solche, die auch bezahlbar sind. Ein gemauerter Grill und eine einladende Sitzbank, was meine Herzensdame favorisiert, sind zwar schöne Ideen, jedoch erst einmal ausserhalb des Budgets :-) Ausserdem müsste bei einem Grill noch die Zustimmung des Vermieters eingeholt werden. Dank der guten Beiträge des Blogkarnevals, z.B. der Quadrat-Garten oder die gestapelten Kräuter haben wir aber einige Anregungen erhalten, wie man eventuell neben den hübsch anzusehenden Pflanzen auch noch das eine oder andere nützliche “Grünzeugs” unterbringen kann. Denn meine Fensterbank ist leider recht begrenzt…

Anbei zeige ich noch ein paar Impressionen aus unserem Vorgarten. Die Bilder sind bei Flickr hinterlegt, wenn man auf eins der Vorschaubildchen klickt, kommt man zum Album “urbane Gärten“. Dort sind neben den Fotos auch noch ein paar Informationen zu den einzelnen Bildern.

urbane Gärten 9urbane Gärten 8urbane Gärten 7urbane Gärten 6urbane Gärten 5urbane Gärten 4urbane Gärten 3urbane Gärten 1

Dieser Beitrag erscheint aus Anlass des Blogkarneval “urbane Gärten” von nachhaltigbeobachtet.ch

Bildnachweis: pixelretter.de

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Neue Kaffee-Paraden
    Passend zum Sommerloch gibt es zwei neue Kaffeeparaden fast zur gleichen Zeit. Da ist einmal Robertomueller.de mit der Blogparade "Der Kaffee am Morgen" und dan...
  • Kaffee-Parade: Auswertung I
    Die Blog-Parade: "Kann denn Kaffee Sünde sein?" ist vorbei. Heute möchte ich den ersten Teil der Auswertung (Kaffee-Genuss) präsentieren. Die Themen "Siegel", "...

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...