Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

22. October 2014 | Nachrichten Feed

Rezept: KürbisSuppe (Kürbiscreme)

6. Oktober 2009 von Manuel  
Abgelegt unter Genuss, Rezept

kürbiscremesuppeDer Herbst ist da, die Tage werden kürzer und kälter. Dagegen sollte man etwas tun – zum Beispiel eine warme Suppe essen! Passend zur Saison der Kürbisse gab es deshalb am Wochenende leckere Kürbiscremesuppe. In den Rezeptbüchern wird für so eine Kürbissuppe häufig der Hokkaido-Kürbis empfohlen. Der sieht ja sehr fotogen aus, aber ich mag es lieber etwas süßer, darum habe ich auf einen Muskat-Kürbis zurückgegriffen. Der hat als angenehmen Nebeneffekt auch nicht so viele Kürbiskerne. Die kommen zwar auch noch in die Suppe, aber bitte dann die getrockneten und nicht die frischen Kerne!Und das brauchen wir für 2 Teller (sprich: 2 Portionen) unserer Kürbiscremesuppe:

Kürbissuppe Zutaten

  • 1 mittelgroßen Muskatkürbis (800 – 1000g)
  • eine halbe Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 mittelgroße Möhre / Karotte
  • 1/4 Liter Gemüsebrühe (zum Aufgießen)
  • 2 Esslöffel Sahne
  • einen Schuss Weisswein (am besten halbtrocken)
  • 2-3 Lauchblätter
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Kürbiskerne und Petersilie (zur Verzierung)
  • Kürbiskernöl (wenn vorhanden)

Zubereitung Kürbiscremesuppe:

Das Gemüse klein und in Würfel schneiden, in eine große Pfanne (oder Topf) geben und in Kürbiskernöl, bzw. Butter leicht anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, geben wir Salz und Pfeffer hinzu und löschen mit Weisswein ab. Dann lassen wir die Sache etwas einkochen und geben die aufgegossene Brühe hinzu. Ebenfalls in die Pfanne (oder den Topf) kommt jetzt etwas Sahne (1-2 Esslöffel). Nach einer halben Stunde köcheln auf kleiner Flamme müsste alles gut durch sein. Jetzt können wir den Inhalt der Pfanne pürieren (eine Küchenmaschine hilft bei dieser Arbeit), bis die Suppe schön cremig ist. Falls die Kürbissuppe zu dickflüssig ist, kann ein wenig heisses Wasser nachgegossen werden. Vor dem Anrichten bitte noch einmal abschmecken und dann die Kürbiskernsuppe in die Teller geben und mit getrockneten Kürbiskernen, evtl. etwas Kürbiskernöl und einem Spritzer Sahne (Verzierung – denn das Auge isst mit!) servieren. Guten Appetit!

Update: 2009
Wer auf den Alkohol in der Kürbissuppe verzichten möchte, der kann statt des Weins etwas “Pepp” in die Suppe bringen, wenn man eine halbe Chilischote entkernt und zerkleinert in den Topf während des Kochens hinzugibt. Auch sehr lecker ist es, wenn man zur Möhre noch 1-2 gekochte Kartoffeln mit in die Kürbiscremesuppe hinein schneidet.

Andere Kürbis-Rezepte (externe Links):

Bildnachweis: pixelretter.de

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Tausche Forelle gegen Lachs
    Auch wenn ich persönlich kein großer Fischliebhaber bin, gibt es doch viele Flossen-Liebhaber, und dementsprechend auch jede Menge Fischrezepte. Was macht man a...
  • Rezept: Gefüllte Tomate mit Käse
    Heute ein etwas edleres Gericht für Zwischendurch: Überbackene Tomate mit einem französischem "Bouchées Fermières" als Füllung. Der reife Weichkäse aus Kuhmilch...

Kommentare

11 Kommentare zu “Rezept: KürbisSuppe (Kürbiscreme)”
  1. Denise sagt:

    Hallo Manuel,
    war total begeistert als ich das Rezept von der Kürbiscremesuppe gelesen hab. Musste es natürlich noch am selben Abend ausprobieren. Die Suppe war ein Gedicht. Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept. Vielleicht hast du ja noch weitere tolle Rezepte, die ich nachkochen könnte.
    LG, Denise

  2. Manuel sagt:

    Danke für das Lob – ich gebe es gerne an die Köchin weiter.

    Einige Rezepte findest Du, wenn Du hier durchstöberst: http://www.vital-genuss.de/tag/vitarezept/ oder in die Suche oben “Salat”, “Burger” “Käse”, “Pizza” oder einfach “Rezept” eingibst.

    Wenn das nicht ausreicht verweise ich gerne auf die leckeren Rezeptideen der Jungen Küche: http://www.jungekueche.de/

    Guten Appetit und lieben Gruß,
    Manuel

  3. Jan sagt:

    Hallo,
    ich hab die Kürbiscremesuppe gestern nachgekocht und sie hat wunderbar geschmeckt! Eigentlich bin ich kein so großer Kürbisfan, aber das Aroma war richtig klasse!
    Von mir also auch ein großes Lob für das Rezept!
    Ich suche gerade auf eurer Seite nach weiteren Ideen für die nächsten Tage :)

    Viele Grüße,
    Jan

  4. Heike sagt:

    Hallo Manuela,
    ein Traum…super lecker und schnell zubereitet. Ich bin auch kein großer Kürbisfan, aber die Suppe ist einmalig gut…
    Herzlichen Dank!
    Viele Grüsse, Heike

  5. willi sagt:

    Ich bin auch ein Freund dieser Suppendelikatesse.
    http://www.kaeseplatte.com/kaeserezepte/frischkase-hokkaido-suppchen-schnell-gemacht-und-gesund-2
    schnell zubereitet und immer wieder lecker !

  6. dorina sagt:

    das sieht sehr einladend aus… ist ne klasse idee…danke :)

  7. Corinna G. sagt:

    auch gut gefro.de/cms/Service/Koch-Rezepte/Delikate-Kuerbis-Cremesuppe/549.php hier gibts auch einige Daten zu den Nährwerten.

  8. Saskia sagt:

    Hört sich richtig gut an dein Rezept, werds direkt mal in meine Sammlung aufnehmen :)

  9. Marcel sagt:

    puuh, hört sich wahnsinnig lecker an. sollte ich mal ausprobieren :)

    [Anm. Admin: Werbelink gelöscht.]

  10. Peg sagt:

    Wir haben zwar erst Anfang September, doch es gibt schon wieder Kürbis zu kaufen und dieses Rezept hat sich bewährt. Ich lass aber den Lauch weg, find ich zu dominant, und nehme eine ganze rote Zwiebel. Die eignet sich auch zum Garnieren als Farbtupfer mit der Petersilie.

    [Anm. d. Admin: Werbelink entfernt.]

  11. Antonella sagt:

    Hab das Rezept gerade erst gelesen. Aber hmmm hört sich gut an. Die Kürbis-zeit ist zwar vorbei, aber ich denke ich werde es dann trotzdem bei Gelegnheit mal ausprobieren.

    [ Wenn ich die SEO-Spam-Werbung stehen lasse, kriege ich dann eine Übernachtung in dem verlinkten Hotel geschenkt? :-) ]

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...