Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

22. October 2014 | Nachrichten Feed

Maibowle Rezept mit Waldmeister

15. Mai 2007 von Manuel  
Abgelegt unter Genuss

artikel-151Maibowle trinkt man am besten im Wonnemonat Mai, wie der Name schon sagt. Richtig lecker wird das Getränk aber erst mit frischem Waldmeister. Der Waldmeister wächst in lichten Laubwäldern und blüht von April bis Anfang Mai mit kleinen weißen Blüten. Waldmeister hat einen sehr intensiven, künstlich-süßlichen Duft (Heuwiese!), das liegt am Wirkstoff Cumarin, welcher in geringen Dosen leicht euphorisierend wirkt und bei Migräne helfen kann.

Für unsere Waldmeisterbowle brauchen wir nur ein paar leicht erhältliche Zutaten, und schon steht einem leckeren Getränk für laue Maitage nichts mehr im Wege. Nach dem Klick gibt es das einfach nachzu”mixende” Rezept und auch einen neuen Vitacast zum Thema.

Für die Maibowle (1 Liter) brauchen wir folgende Zutaten:

  • 1 Bund frischen Waldmeister (am besten 1 Tag welken lassen)
  • 1 Zimstange
  • 1 Päckchen Vanillezucker (wer keine Vanille mag, nimmt normalen Zucker)
  • 1 Zitrone (am besten Bio)
  • 1/2 Liter Weisswein (trocken)
  • 1/2 Liter Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 3-5 Blätter frische Pfefferminze

Wein in einen passenden Krug geben, den Waldmeister als Bund in den Wein hängen. Darauf achten, dass die Stile nicht in den Wein kommen – wegen der Bitterstoffe. Alternativ kann man die Blätter abzupfen und in einem Papierteebeutel in den Wein hängen, inklusive der Zimtstange. 20 – 30 Minuten warten. Dann den Waldmeister wieder herausnehmen. Das Mineralwasser dazufüllen, die Pfefferminze etwas rupfen und in die Bowle. Die Zitrone in Scheiben schneiden und in die Bowle geben. Den Vanille-Zucker ebenfalls in die Bowle streuen. Die Maibowle ein wenig umrühren, damit sich der Zucker gut verteilt. Fertig – nach Wunsch mit Eiswürfeln im Glas servieren, bei Bedarf mit lustigen Strohhalmen anbieten. Viel Spaß mit der Waldmeisterbowle ;-)

Für alle, denen das jetzt zu schnell ging – hier unser VitaCast, in welchem wir die Zubereitung unserer wirklich leckeren Maibowle ordnungsgemäß dokumentiert haben…

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Kommentare

5 Kommentare zu “Maibowle Rezept mit Waldmeister”
  1. Karl Simon sagt:

    Ich fand dies kleine Video sehr gut zum
    nachvollziehen

    mfg
    karl Simon

  2. Tom sagt:

    Ja, sehr witzig. Werde es ausprobieren und hoffe, dass die Pflanzen, die da im Wald rumblühen auch wirklich Waldmeister sind…;)
    Viele Grüße,
    Tom

  3. Claudia sagt:

    Danke für das schöne Rezept!

    Nur noch eine Frage zum Waldmeister selbst: meine Mutter war immer sehr darauf bedacht, den Waldmeister zu ernten, bevor er blühte. Sobald sich Blüten zeigten sagte sie, dass man die ganze Pflanze wegen der Giftstoffe nicht mehr verwenden könne. Darum war bin ich überrascht, dass Sie einfach nur die Blüten abschneiden, die Blätter aber verwenden.

    Viele Grüße,

    Claudia

    Ist das wirklich ungefährlich?

  4. Manuel sagt:

    Nun, ich erfreue mich immer noch bester Gesundheit :)

    Also ja – es ist ungefährlich – der Gehalt an Cumarin ist überall gleich (Blätter / Blüten). Wichtig ist nur: nicht mehr als 3 Gramm Waldmeister pro Liter Bowle zu verwenden. Und vielleicht sollten Sie den Liter nicht alleine trinken – dann gibt´s nämlich garantiert Kopfschmerzen (u.a. vom Alkohol)

    PS: Stile sollten nicht mit der Bowle in Berührung kommen. Am besten einfach die Blätter abtrenen und in einem Teefilter in die Bowle hängen. Klappt wunderbar.

Trackbacks

Finden Sie heraus, was andere zu diesem Artikel gesagt haben
  1. [...] gibt ihn als Eis, als Likör, Limonade oder Wackelpudding. Und in der Maibowle ist er unverzichtbar: Fast jeder hat schon einmal Waldmeister in flüssiger oder fester Form [...]



Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...