Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

24. August 2017 | Nachrichten Feed

Tomabella und Olivera – purer Hefegenuss

3. August 2007 von Manuel  
Abgelegt unter Genuss

artikel-188Vielleicht kennen das die Leser: Es gibt Läden, in die geht man nur wegen eines einzigen Produktes. Warum? Weil es dieses must have eben nur dort gibt. Mir geht das so bei den vegetarischen Brotaufstrichen von Tartex. Genauer gesagt den Sorten Tomabella und Olivera. Da es das gesamte Sortiment der Tartex + Dr. Ritter GmbH nur in Reformhäusern gibt, besuche ich diese Läden eben hin und wieder, um mir dort ein wenig Nachschub zu holen. Gut, wenn man dann schon einmal da ist, kommt vielleicht noch die eine oder andere Leckerei mit in den Einkaufskorb – aber würde Tartex seine Aufstriche in der praktischen 150g Dose auch in anderen Läden anbieten, wäre ich wohl kein treuer Reformhausgänger mehr ;-)

Tartex ist einer der “bedeutendsten Hersteller von vegetarischen bzw. funktionellen Lebensmitteln [...] und die führende Marke im Fachhandel für vegetarische Fleisch- und Wurstalternativen”, heißt es auf der Homepage der Pastetenmacher. Dies mag stimmen, was ich aber ganz gewiss weiss – kein anderer vegetarischer Brotaufstrich schmeckt wie Tartex. Egal wo ich auch gesucht habe – im Bioladen, im normalen Supermarkt… Döschen gibt es viele, Sorten ebenso – aber es ist wie verhext oder bei dieser Nuss/Nougat-Creme. Nichts ist wie das Original! Das Geheimnis bei Tomabella und Co liegt eben in den Zutaten, genauer gesagt an der Verwendung von Hefe. Während viele andere Brotaufstriche auf Essig als Geschmacksträger zurückgreifen, gibts bei Tartex jede Menge Nährhefe. Und die sorgt für den einzigartigen Geschmack der vegetabilen Pasteten. Vegetabil bedeutet übrigens, dass keinerlei Produkte vom lebenden oder vom toten Tier verwendet werden. Sprich: die Hefepasteten munden auch Veganern.

Tomabella ist, wie der Name schon sagt, ein Aufstrich mit Tomate, während Olivera mit Oliven aufwarten kann. Die Verwendung beider Pasteten ist vielfältig – aufs leckere (Vollkorn)Brot, als Verfeinerung für Pasta-Saucen, als Topping für Cräcker-Phantasien oder einfach pur aus der Dose. Dieser Schlemmerei gab sich ein ehemaliger WG-Mitbewohner hin, der es schaffte, die Vorratspackung Tomabella (immerhin stattliche 250g!) innerhalb einer Woche aufzuessen. Ganz so verschwenderisch gehe ich mit den Pasteten nicht um – bei mir reicht so eine normale Dose rund 10 Tage. Übrigens ein angenehmer Nebeneffekt – die durchsichtigen Kunststoffdeckel, mit denen man die angebrochene Packung verschließen kann, eignen sich auch hervorragend für Katzenfutterdosen! Das verschmerzt ein wenig die recht unökologische Verpackung aus Blech…

Seit einigen Monaten gibt es neue Produktlinie im Hause Tartex, die Pâté Crème. Laut Hersteller ein feincremiger, köstlicher Aufstrich auf Basis von Sonnenblumenkernen”, der in Zusammenarbeit mit einer europäischen Meisterköchin entwickelt wurde. Die Pâté Crème gibt´s in sieben verschiedenen Geschmacksrichtungen, unter anderem auch mit Olive und sonnengetrockneten Tomaten. Klingt sehr lecker, aber ich bin etwas skeptisch, da laut Zutatenliste eben auf Hefe verzichtet wurde. Bislang habe ich diese neuen Sorten noch nicht im Reformhaus gesehen, aber ausprobieren werde ich sie sicherlich – schon aus reiner Neugierde!

Bildnachweis: eigenes Foto

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Vegetarier setzten Zeichen
    Es gibt so Probleme, von denen wusste man gar nicht, dass es sie gibt. Das Vegetarier-Forum hat nun so eins gelöst. Nie wieder die Frage "was isst du eigentlic...
  • Webtipp: Vegetarische Rezepte
    Wer sich fleischlos ernährt oder hin und wieder auf Fleisch in der Küche verzichtet, ist dankbar für frische und neue Rezeptideen. Auf vegetarische-rezepte.com ...

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...