Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

17. December 2017 | Nachrichten Feed

Klimarider – Greenpeace Blogkampagne

16. Juli 2007 von Manuel  
Abgelegt unter Im Netz

artikel-180

Das Schlämmer-Blog für VW hat es vorgemacht: neue Zielgruppen sollen und können über Weblogs erreicht werden. Jetzt versucht sich auch Greenpeace an diesem Thema mit dem Klima-Rider. Dafür wurde von Studenten der Selliner Medienakademie eine Crossmedia-Kampagne entwickelt, wozu auch das Klimarider-Blog gehört. “Beworben” wird der mittlerweile etwas in die Jahre gekommene Prototyp des 3Liter-Autos Smile.

Das SmILE-Prinzip (Small Intelligent Light Efficient) wurde 1996 von Greenpeace mit dem Umbau eines serienmäßigen Renault Twingo verwirklicht. Das Testfahrzeug hat bisher schon mehr als 80.000 Kilometer bei Probefahrten zurückgelegt und der Durchschnittsverbrauch liegt bei den versprochenen 3 Liter auf 100 Kilometer. Greenpeace dazu: “Das SmILE-Auto beweist, dass die Technologie ausgereift ist, und das Sparziel erreicht wird. Der Verbrauch gegenüber dem ursprünglichen Fahrzeug lag um 50 Prozent niedriger als beim Serienauto.” Dummerweise konnte Greenpeace bislang die Autoindustrie noch nicht überzeugen, den Prototypen als Serienmodell aufzulegen – das soll sich mit der neuen Kampagne ändern.

Die Studenten entwickelten in knapp einem Monat eine komplette Kampagne rund um das Dreiliterauto. Die Story ist angelehnt an die 1980er Serie “Knightrider”: Der Held Michael Klima geht mit dem Klimarider (dem Smile) auf die Suche nach der von den Autokonzernen entführten “Mutter Natur“, um sie, uns und die ganze Welt zu retten. Auf Klima-Rider.de findet man die Geschichte als sehr professionell gemachtes Fortsetzungsvideo. Die Filme wurden mit Schauspielern und prominenter Unterstützung gedreht. Demnächst soll auch eine Dokumentation mit Politikern, Promis und Autoherstellern unter dem Namen “SmILE-Prinzip” erscheinen. Ziel der Kampagne: Bis Ende 2007 sollen 100.000 Kaufabsichtserklärungen für den Smile an die Autohersteller übergeben werden. Eintragen kann man sich auf der extra dafür eingerichteten Website dassmileprinzip.de. Na dann viel Erfolg!

Bildnachweis: Screenshot medienakademie.de

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Natur-P0rn0 von Greenpeace
    Eine gelungene, wenn auch etwas schlüpfrige Greenpeace-Kampagne: Forest love. Achtung - nur bedingt bürotauglich!...
  • Schaurig-schöne Gen-Kampagne
    Wenn Lebensmittel zur Gefahr werden - Greenpeace warnt in einer Bilder-Werbung mit gefährlichen Gemüsetieren (Spinne, Skorpion, Heuschrecke) vor genmanipulierte...

Kommentare

Ein Kommentar zu “Klimarider – Greenpeace Blogkampagne”
  1. Opel Fahrer sagt:

    Ich darf ja ab und zu mal in die Entwicklung der OEM reinschnuppern und auch wenn GP bzw die Menschheit es irgend wann einmal schafft, dann sind wir jetzt trotzdem noch weit von dem Ziel entfernt. Alleine die ach so beliebte Klimaanlage zieht in einem dicken Auto im Schnitt schon die 3 Liter weg – na ja nicht ganz, aber man sollte sich von dem gefühl befreien, dass das Teil ja nichts kostet – auf Volllast kann man da schon mal 10% einplanen.

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...