Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

23. November 2017 | Nachrichten Feed

Blackle – energiesparende Suche?

30. Juli 2007 von Manuel  
Abgelegt unter LOHAS

artikel-186Eine neue Klimaschutzidee wird im Internet seit einiger Zeit diskutiert: Stromsparen durch dunkle Bildschirmseiten. Bei der am häufigsten genutzten Websuchmaschine Google beispielsweise strahlt dem Nutzer jede Menge Weiss entgegen. Wäre die Webseite in Schwarz gehalten, so könnte damit Energie eingespart werden. Grund: Helle Pixel verbrauchen mehr Energie als dunkle Pixel. Darum ist Blackle, eine auf der Google-Technik basierende Suchmaschine, auch komplett in Schwarz gehalten. Allerdings ist die Rechnung, dass man 10 bis 15% Energie sparen kann (so die Aussage von Blackle), nicht ganz korrekt. Denn das funktioniert nur bei älteren Monitoren mit Röhrentechnik (CRT). Bei Flachbildschirmen (TFT) ist die Einsparung bei der Verwendung von Blackle wohl sehr gering, wie das Wall Street Journal nachweisen konnte. LOHAS können also auch in Zukunft die augenfreundlichere Suchmaschine benutzen ;-)

Bildnachweis: Screenshot Blackle.com

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Kommentare

13 Kommentare zu “Blackle – energiesparende Suche?”
  1. stefan sagt:

    flexibler wär skinnle www.skinnle.com, sogar mit bildern und so zeugs.

  2. surf_boy sagt:

    Ein deutsche Variante von Blackle ist:

    http://www.greeneek.com

    das bequeme an greeneek finde ich, dass man sich das in die toolbar-suchleiste mit einem klick einfügen kann.

    grüße,
    surf_boy.

  3. Eine schwarze deutsche Variante zu Blackle.com

    http://www.blackhoo.de

    Gruß

  4. Wolf sagt:

    Für die, die Müheleselichttext auf einem schwarzen Hintergrund haben, gibt es Greygle. Es benutzt dunklen Text auf einem grauen Hintergrund. Es hat auch einen deutschen Aufstellungsort an de.greygle.com.

  5. Schiene sagt:

    In der Tagesschau haben sie über die Stromspar-Suchmaschine.de berichtet. Das scheint ja richtig in Mode zu sein.

  6. Christian sagt:

    Also ich finde die Idee ja ganz toll, jedoch hat dies kein Stromspareffekt bei Nutzern, welche einen LCD Bildschirm benutzen, denn diese sparen dadurch keine Energie.
    Macht eure Rechner lieber über Nacht per Netzschalter aus, damit spart ihr wesentlich mehr als mit solch einer Suchmaschine
    MfG

  7. Manuel sagt:

    Richtig, genau so stehts ja auch im Artikel:
    “Allerdings ist die Rechnung, dass man 10 bis 15% Energie sparen kann (so die Aussage von Blackle), nicht ganz korrekt. Denn das funktioniert nur bei älteren Monitoren mit Röhrentechnik (CRT). Bei Flachbildschirmen (TFT) ist die Einsparung bei der Verwendung von Blackle wohl sehr gering, wie das Wall Street Journal nachweisen konnte.”

  8. Christoph sagt:

    Die Funktionsweise eines LCD beruht meines Wissens darauf, dass Licht durch einen Polarisator linear polarisiert wird, dessen Polarisationsrichtung im Flüssigkristall durch Anlegen einer Spannung nochmal gedreht werden kann und dann einen 2. Polarisationsfilter nicht mehr passieren kann. Ein schwarzes Px heisst also, dass das Licht nicht beim Betrachter ankommt, da es vollständig in den Polarisationsfiltern absorbiert wurde. Egal, ob jetzt ein schwarzes oder weißes Px angezeigt werden soll: Die Lichtquelle, die wohl den meisten Strom fressen wird, ist die ganze Zeit konstant aktiv. Bitte verbessert mich, es gibt bestimmt auch noch Optimierungen, die sich die Hersteller haben einfallen lassen, aber das ist doch mal das Grundprinzip, und da ist mit schwarzen Px bei nem LCD nix zu holen, oder?

  9. Christian sagt:

    Sorry Manuel, dass hatte ich überlesen und konnte es im nachhinein leider nicht ändern, aber der Tipp mit dem ausmachen des PCs über Nacht war ernst gemeint. Ich möchte nicht wissen, wie viel Personen den Rechner über Nacht laufen lassen.

    Und @Christoph muss ich sagen, dass ich das auch gelesen habe, dass nur ein Filter die Farben erzeugt, aber “das Licht sozusagen immer an ist”.

    Von daher nutze ich weiterhin die google Seite.

  10. Christoph sagt:

    Apropos war die Google-Seite heute auch im Rahmen der “Licht-Aus-Kampagne” für einige Stunden schwarz. Aber weniger aus direkten Energiespargründen, sondern eher um uns zu animieren, das Licht für 5 min auszustellen…

  11. I am working in Pearl Restaurant and we are using Blackle UK on every computers. It suit with our furniture design ;) and our associates are happy with it.

  12. Ankur Dewani sagt:

    Considering that blackle works only on CRT it might be a waste when it comes to our new tech of Plasmas and LCD’s using liquid display…. But Energy is only 1 part of the concern, there is also the myth of the internet bandwidth being limited.

    ( http://news.cnet.com/2100-1034_3-6237715.html ) and various articles covered in the past few months have all been focused around how Ineternet usage and bandwidth would be 50 times more than today and the content created then would jam the internet space.

    Typically utilization of bandwidth and usage is directly proportional to the no.,quality & results of QUERIES that a user inputs from the moment he logs on. These queries can be as simple as searching, or as intense as uploading. At the end of it, its all about minimizing the no. of queries.

    We are trying to research the potential ways of minimizing these queries by pre-defining most searched “keywords” & “categories”.

    By not entering any search query, or typing for searches you would be skipping multiple steps and help in saving energy and bandwidth.
    If we all try and add to this pre-defined list of searches, we can help save far more energy, bandwidth and money.

    Help us all move towards the green technology.

    http://www.lazii.com
    (currently in beta stage)

Trackbacks

Finden Sie heraus, was andere zu diesem Artikel gesagt haben
  1. Google als dunkle Seite…

    Vor einiger Zeit hatte ich euch bereits auf die Möglichkeit hingewiesen, wie man mit dem richtigen Webdesign Strom sparen kann. Diese Idee setzt nun Blackle um. Dabei handelt es sich im Prinzip nur um eine Seite, die vor Google……



Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...