Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

25. June 2017 | Nachrichten Feed

Das Licht bleibt an

7. Dezember 2007 von Manuel  
Abgelegt unter LOHAS

licht-bleibt-anAm achten Dezember gibt es die landesweite Aktion “Licht aus – für unser Klima”. Um 20 Uhr schalten viele Gemeinden, Firmen und Privathaushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 5 (!) Minuten das Licht aus. Mit der Aktion soll auf den Klimawandel hingewiesen werden, oder wie es die Veranstalter des Licht-Happenings (Pro 7, BILD, Google, WWF, Greenpeace etc.) schreiben:

“Von 20 Uhr bis 20.05 Uhr sollen für fünf Minuten im ganzen Land die Lichter ausgeschaltet werden. Eine eindringliche Mahnung, die national und international zu mehr Klimaschutz aufruft. Zudem sendet sie ein Zeichen an den zeitgleich stattfindenden Weltklimagipfel auf Bali, sich konsequent für bessere Klimaschutzmaßnahmen einzusetzen.”

Genau. Denn die zusammensitzenden Personen, die zu dem Zeitpunkt in Bali beim Weltklimagipfel tagen, werden wahrscheinlich um 3 Uhr in der Frühe (wenn bei uns überall die Lichter ausgehen) nicht nach Westeuropa schauen, sondern selig schlafen (wahrscheinlich im Dunkeln). Klar, ist auch eine symbolische Aktion wichtig, und sei es auch nur die Betätigung des Lichtschalters für 5 Minuten. Aber – was kommt dann? Schauen wir uns dann bei voller Festtagsbeleuchtung im Fernsehen die schönen Bilder von… ja was, der Dunkelheit an? Oder werden die Kameras nicht auch abgeschaltet in der Zeit – die verbrauchen doch auch Strom, oder?!?

Klimaschutz geht doch auch anders, und vor allem nachhaltiger. Das findet auch die Gegenaktion: “Licht an – aber richtig!. Ich habe auch vor einiger Zeit die Glühbirnen dort gegen Energiesparlampen ausgetauscht , wo es sinnvoll ist (Lichter, die lange am Stück brennen). Und ich warte immer noch auf Energiesparlampen, die meine stromfressenden Halogenlampen ersetzen. Und leider finde ich immer noch keine “warmen” LED-Lampen (Nein, ich meine nicht gelbe Lampen, sondern warmtonige weisse Lampen!). Wäre doch schön, wenn sich auf dem Sektor endlich mehr täte – und nicht nur für 5 Minuten. Darum werde ich am 8. Dezember um 20 Uhr auf den Hausberg steigen und zusehen, wie überall die Lichter kurz aus und dann wieder angehen. Aktiv an der Lemming-Aktion beteiligen möchte ich mich allerdings nicht.
Bildnachweis: (c) www.wir-klimaretter.de

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

7 Kommentare zu “Das Licht bleibt an”
  1. Niffchen sagt:

    Verstehe ich nicht, warum alle Welt gegen die Aktion wettert. Es schadet absolut nicht und auch wenn es nur eine minimale Einsparung bringt, die bringt es immerhin. Das es anders besser geht, das ist unbestritten, aber selbst wenn man vorbildlich Licht anmacht, dann würde 5 min ausschaten immer noch was sparen … also mache ich mit und werde das Licht hier so weiter nutzen, wie es sich gehört. Da wo es geht Sparlampen und immer nur das an was nötig ist. Und vor allem Stand-By Nutzer ausschalten, keine unnötigen Stromverschwender anlassen und solche Sachen. Dank dieser Aktion kommen wir nämlich mit läppischen 30 Euro Stromkosten im Monat hin …

    Gruß,
    Jens

  2. Olli sagt:

    @Niffchen – Die Aktion ist Kinderquatsch und gerade mal gut um das belastete Umweltgewissen zu entlasten. Ansonsten hat das ganze keinen Sinn.
    Ich hoffe ja auf ein Blackout *eg*

    Andere Frage – was gibts für Alternativen für diese 12 Volt Halogenkaltlichtlampen welche genauso hell wie diese sind (und was bezahlbar ist).

  3. Udo sagt:

    Licht aus, damit die Weihnachtsbeleuchtung besser kommt!
    Als Im Frühjahr 2007 alle Welt anfing von Klimawandel zu reden und die Väter Ihren Sprößlingen versuchten klarzumachen, warum bitte den Computer und den Kinderzimmer Fersneher auf Stand by usw, da umschlich mich das Gefühl´; “endlich, es dämmert”, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Frage mich allerdings jetzt, nachdem ich sehe, mit welchem Enthusiasmus genau diese Väter ihre Wohnhäuser, Gartenzäune, Bäume und etliches mehr mit Lichtergirlanden dekorieren, die zudem Tag und Nacht brennen, wieviel Verantworung der Einzelne überhaupt zu tragen bereit ist. Oder gilt dies für die Zeit des vorweihnachtlichen Lichterkettenwettbewerbs nicht?
    Udo

  4. Joachim sagt:

    Tja, schon ein Jahr später werden die Glühbirnen offiziell verboten: http://www.derwesten.de/nachrichten/2008/12/8/news-96779637/detail.html Richtig so. Nur weiß ich noch nicht, wie gemütlich ich eine LED-betriebene Nachttischlampe finde…

Trackbacks

Finden Sie heraus, was andere zu diesem Artikel gesagt haben
  1. [...] « Das Licht bleibt an [...]

  2. [...] gibt auch bereits eine Gegenaktion hierzu, wie ich auf Vital-Genuss.de entdeckt habe: Licht an – aber [...]



Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...