Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

21. October 2017 | Nachrichten Feed

Möbel aus ökologischen Materialien

11. Mai 2007 von Moritz Thiele  
Abgelegt unter LOHAS

Sie steigen morgens aus dem Pressholzbett, holen sich ihren Leinenmorgenmantel aus dem Stahlschrank und setzen sich dann auf ihren Plastikstuhl an den Plastiktisch, um ein gesundes Ökomüsli zu verzehren und dann mit ihrem Hybridauto zur Arbeit zu fahren.

Da stimmt doch was nicht. Öko ist überall. Essen, Kleidung, Autos, der Stempel Öko oder Bio wird heutzutage auf nahezu alles gesetzt, was in irgendeiner Weise unter ökologischen Gesichtspunkten hergestellt werden kann. Warum dann nicht auch auf Möbel?

Naturmöbel haben ihren eigenen Charakter, jedes Stück ist ein Unikat für sich. Immer ist die Maserung des Holzes verschieden oder die Oberflächenstruktur des Rattan uneben. Das macht Möbel aus ökologischen Materialien so sympathisch. Doch was ist das eigentlich genau?

Wichtig ist, dass zwischen dem Schlagen und der Verarbeitung keine langen Transportwege liegen. Holz aus den Tropen ist zwar schön anzusehen, doch entsprechen Kahlschlag, Urwaldraubbau und eben die Transportwege nicht den Grundsätzen ökologischer Produktion. Es wird streng nach dem Prinzip der nachhaltigen Waldbewirtschaftung gearbeitet. Dies bedeutet, dass nur soviel Holz entnommen wird, wie auch wieder nachwachsen kann. Dies widerspricht nicht einmal unbedingt ökonomischen Produktionsprinzipien. Verwendet man schnell nachwachsende Bäume, wie beispielsweise Birken und berücksichtigt den zweifelsohne höheren Preis des ökologischen Endproduktes, ist ein Umdenken in Richtung nachhaltiger Forstwirtschaft gar nicht mehr so abwegig.

Des weiteren dürfen während der Verarbeitung keinerlei Kunststoffe verwendet werden. Denn naturbelassenes Holz kann das Klima eines Zimmers positiv beeinflussen. Wird es hingegen mit Lacken bearbeitet, verstopfen die Poren des Holzes und es kann nicht mehr atmen, sprich keine lästigen Gerüche aufnehmen etc.

Die aufwendige Produktion schlägt sich natürlich auch im Preis nieder, aber wie heißt es so schön, Qualität hat eben ihren Preis. Widerstandsfähiger, robuster und stabiler kann ein Möbelstück gar nicht sein. Was sich aber in keinster Weise auf den ästhetischen Wert auswirken muss! Verziert mit Korb, Flachs, Rattan, Kork oder Leinbezügen sind die Möbel aus ökologischen Materialen durchaus das, was man gemeinhin als modern, stylish oder sogar in bezeichnet. Die gekonnte Mischung aus Ökologie und Design ist es, was gute Naturmöbel ausmacht.

Dies ist ein Gastbeitrag von Moritz Thiele (optikur.de)

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Kalender der Möbelmacher
    Der Möbelmacher-Kalender 2008 ist da. Viele tolle Themen und Bilder - jetzt Restexemplare bestellen oder Kalender-Download......
  • Kosmetik und Beauty im Wandel der Zeit
    Eigentlich ist ja jeder von Natur aus schön. Leider wissen wir aber auch alle, dass Schönheit vergänglich ist. Deshalb versuchen wir auch, unsere natürliche Sch...

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...