Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

19. October 2017 | Nachrichten Feed

Apfelsaft 50% teurer?

27. Juni 2007 von Manuel  
Abgelegt unter News

artikel-171In 8 Wochen beginnt die neue Apfelernte. Zu spät, sagen die Fruchtsafthersteller, Der Apfelsaft werde knapp, die Tanks seien langsam leer. Ausserdem rechnet man in Ungarn und Polen mit hohen Ernteausfällen, so dass mit einer hohen Nachfrage und einem niedrigeren Angebot gerechnet werden muss. All das teilte vor wenigen Tagen der Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie in einer Pressemitteilung mit.
Es muss mit einem Preisanstieg von 50 Prozent pro Liter gerechnet werden“, sagt Sondhauß, Geschäftsführer der VdF. Im Juli wird im Rahmen der Kelterapfelbehangschätzung ermittelt, mit wieviel Apfelsaft in Deutschland zu rechnen ist. Dann wird man sehen, wie stark die Preissteigerung wirklich ausfallen wird. Für Hamsterkäufe ist es noch zu früh – aber vielleicht sollten wir noch etwas Platz im Vorratsschrank lassen – z.B. für ein paar Saftboxen ;-)

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Kommentare

Ein Kommentar zu “Apfelsaft 50% teurer?”
  1. Ja, diese Meldung macht im Moment die große Runde. Ich glaube allerdings nicht, daß der Verbraucher etwas davon spüren wird.

    Dem Handel geht es doch am A.. vorbei, ob die Rohstoffpreise für die Hersteller gestiegen sind oder noch steigen.

    Die Kelterapfelbehangschätzung ist lustig. Ich mach mal einen Eintrag im Saftblog, sobald wir den Fragebogen vom VdF-Verband bekommen haben.

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...