Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

17. December 2017 | Nachrichten Feed

eBay im Kino – globalisierter Flohmarkt

6. Juli 2007 von Manuel  
Abgelegt unter News

artikel-175Die Welt ist ein globales Kaufhaus, das Internet macht es möglich. Und fast schon ein Synonym dafür geworden ist eBay, der online-Flohmarkt. Seit dem 28. Juni ist der Dokumentarfilm “Trader’s Dreams” der Filmemacher Marcus Vetter und Stefan Tolz in Deutschland gestartet. Der Film bringt fünf erstaunliche Geschichten rund um den Globus, von Gewinnern und Verlierern, Handeln und Hoffen, Erfolg und Verheißung – und ein aufschlussreicher Ausflug ins Herz der eBay-Zentrale. Über ein Jahr haben die Dokumentarfilmer verschiedene Menschen bei der Verwirklichung ihres eBay-Traums begleitet: Im sächsischen Borna, auf der Isle of Skye in Schottland oder in einem Dorf in der mexikanischen Wüste – überall reizt die Idee von einem direkten Markt, auf dem alle und zu jeder Zeit miteinander handeln können.

Regisseur Stefan Tolz über Trader’s Dreams: “Uns hat die Herausforderung gereizt, für dieses populäre Thema eine erzählerische Umsetzung zu finden und einen spannenden Kinofilm daraus zu machen. Traders’ Dreams sollte kein Film für Computerfreaks werden, sondern menschliche Erlebnisse beschreiben, die emotional berühren. Es ging uns um eine Parabel auf die Globalisierung, um die bunte eBay-Welt, die aus Amerika bereits in über 30 Länder exportiert wurde.” Im Film werden fünf Geschichten aus der ganzen weiten e-Bay-Welt erzählt. Der Münzhändler im Ruhestand aus Schottland, Vater und Sohn in Borna artikel-175a(Sachsen) die der Arbeitslosigkeit entkommen wollen, ein mexikanisches Dorf, das kunstvolle Vasen herstellt und über eBay vertreibt. Sie alle eint der Traum vom erfolgreichen Handel über die monopolartige Plattform eBay. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, erklärt Filmemacher Marcus Vetter: “Unsere Mexikogeschichte zum Beispiel erzählt davon, wie die Töpfer von Mata Ortiz seit Generationen diese wunderschönen Vasen in Handarbeit herstellen. Aber wo liegt der gerechte Preis? Der Handel mit den Vasen ist letzten Endes viel lukrativer als das mühsame Herstellen, als der künstlerische Prozess. Sollen die Produzenten nun selbst zu Händlern werden? Was hat das für Konsequenzen, wenn sich jeder nur noch dem Handel verschreibt und das Herstellen von Dingen nicht mehr lukrativ ist?

Trader’s Dreams zeigt auch, dass das eBay-Imperium ein wenig wackelt, am Beispiel des gescheiterten Unternehmensstart in China. Dort hat Alibaba, das Internet-Unternehmen des Managers Jack Ma sich mit dem eBay-Konkurrenten Yahoo verbündet und verwickelt eBay in einen knallharten Preiskampf. Nachdem eBay sich vor ein paar Jahren schon vom japanischen Markt zurückziehen musste, droht nun auch im wachstumsträchtigsten aller Territorien eine Niederlage.

Ob der Film den hohen Erwartungen gerecht wird? Das muss natürlich jeder Zuschauer selbst herausfinden. Aber wie bei Filmen abseits des Mainstreams üblich, muss man schon etwas suchen, um den Film auch in einem Kino in der Nähe sehen zu können. Hier sind die vorläufigen Spieltermine bis August. Sollte man nicht fündig werden – irgendwann gibt es den Film auch bestimmt für das DVD-Pantoffelkino ;-)

Mehr Infos: Radiointerview mit Stefan Tolz auf SWR (Podcast) / Film-Trailer auf tradersdreams.com

Bildnachweise: © Arne Höhne Presse

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

2 Kommentare zu “eBay im Kino – globalisierter Flohmarkt”
  1. Andreas Lerg sagt:

    Ich finde den Film auch sehr interessant. Vor allem weil es eine Real-Life-Story ist und kein Film im Hollywod-Sinn.

  2. Michael sagt:

    Klingt auf jeden Fall sehr interessant! Und als Doku-Fan werd ich mal unser Programmkino um’s Eck checken …danke auf jeden Fall für den Tipp! ;-)

    Beste Grüße,
    Michael

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...