Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

17. December 2017 | Nachrichten Feed

Frischprodukte 10% teurer im Dezember

4. Januar 2008 von Manuel  
Abgelegt unter News

Für einige Produkte mussten die deutschen Verbraucher im Dezember deutlich tiefer als zuvor in die Tasche greifen: Feldsalat wurde über 70 % teurer, Zitronen rund 10%, Speiseöl wurde 13% angehoben und Brot etwa 8%. Im Vergleich zum Dezember 2006 stiegen auch Milch und Milchprodukte (26%) an und Paprika und Tomaten verteuerten sich um ein Drittel. Diese Zahlen lassen sich bei der Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP)nachlesen, wo der monatliche Verbrauchspreisindex errechnet und veröffentlicht wird. Insgesamt waren Frischeprodukte fast 10% teurer als noch vor einem Jahr. Günstiger kam man lediglich bei Kartoffeln (19,6%) und Schweinefleisch (0,6%) weg.

Im Nachbarland Österreich sah es nicht wesentlich anders aus. Die Lebensmittel-Inflation betrug im vergangenen Jahr 6,4% (Quelle). Besser kamen die Konsumenten der Schweiz weg – hier lag die Preissteigerung im Vergleich zum Vorjahr nur bei 0,4 Prozent (Quelle). Diese niedrige Zahl lässt sich aber nur durch den Wegfall von Importzöllen auf bestimmte Produkte und die typische “Insellage” erklären.

2008 01 04 zmpmarktgrafik

Quelle und Copyright Grafik: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 04.01.2008

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Bio-Kaugummi Chicza
    Es gibt seit kurzem etwas neues auf dem Kaugummi-Markt. Der Neuling namens Chicza ist das erste 100% zertifizierte biologische und biologisch abbaubare Kaugummi...
  • Recycle or die?!
    Es ist schon erschreckend, wie viel giftige Abfälle in unseren Konsumgütern stecken. Und wie verantwortungslos die Entsorgung betrieben wird. Ein cooler Film üb...

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...