Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

19. October 2017 | Nachrichten Feed

Interview mit der GLS Bank

26. November 2007 von Manuel  
Abgelegt unter News

Schaut man sich Werbung und Medien zur Zeit an, könnte man den Eindruck gewinnen, dass alles immer grüner wird. Die Burgerbrater verkaufen Bio-Limonade, die Autos pusten nur noch Lavendel in die überheizte Atmosphäre und mit der neuen Sitzgarnitur aus dem Baumarkt roden wir nicht, nein wir retten den Regenwald! Auch Banken geben sich gern ein grüneres Image und bieten nachhaltige Fonds und Anlagen an. Ein ökorrektes Kreditinstitut der ersten Stunde ist die GLS Bank, die Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken. 1974 wurde sie gegründet, und ist seither eng verbunden mit der Anthroposophie. Mittlerweile hat sie sich aber viel breiter aufgestellt, so dass nicht mehr nur Kredite an Demeter-Höfe vergeben werden. Ein spannendes Interview finden Sie auf Inspire-News.de : Gutes tun mit Gewinn. Pressesprecher Christof Lützel steht Rede und Antwort zum anspruchsvollen Dreiklang Geld – Gewinn – Gewissen. Lesetipp!

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

Kommentare

2 Kommentare zu “Interview mit der GLS Bank”
  1. Claudia Farber Schwaig sagt:

    Neben der GLS-Bank gibt es mittlerweile auch mehrere weitere Umweltbanken:
    # Umweltbank: Börsennotiert und vergleichbar gross wie die GLS-Bank. Auch als Aktienanlage interessant: www .umweltbank.de
    # Alternative Bank Schweiz, kurz ABS Bank: www .abs.ch
    # Ethikbank: Deutlich jünger und kleiner als die anderen: www .ethikbank.de
    # Baumsparkasse: Sie bietet u.a. das „WaldsparBuch“ und den „BaumSparVertrag“ an. Beim BaumSparVertrag kann man für 30€ monatlich kann man seinen eigenen Wald schaffen: www .BaumSparKasse.de

  2. Manuel sagt:

    Hallo Claudia,

    vielen Dank für die Ergänzungen!

    lg Manuel

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...