Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

28. June 2017 | Nachrichten Feed

Nachfrage zu groß: Öko-Zuschüsse für 2006 gestoppt

18. August 2006 von Manuel  
Abgelegt unter News

Häuslebauer und -besitzer, die den Einbau von Solarkollektoren, Pelletkessel oder Scheitholz-Vergaserkessel planen und dabei auf Investitionszuschüsse gehofft haben, müssen sich bis 2007 gedulden. Der Fördermitteltopf des Marktanreizprogramms (MAP) für 2006 ist bereits leer. Der Grund: bis zum 15. August seien in diesem Jahr bereits 160.000 Anträge gestellt worden, 50 % mehr als im letzten Jahr, so das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Der Bundesverband Erneuerbare Energien geht davon aus, dass bereits ab Sommer 2006 gestellte Förderanträge einen Ablehnungsbescheid erhalten werden. Darum fordern sie, dass ab 2007 das MAP-Förderprogramm mit geänderten Konditionen und Fördersätzen fortgeführt werden soll. Im Bundeshaushalt sind für die Öko-Förderung 180 Millionen Euro pro Jahr eingeplant.

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

3 Kommentare zu “Nachfrage zu groß: Öko-Zuschüsse für 2006 gestoppt”
  1. Wir haben den Förderantrag für unseren Scheitholzkessel und die thermische Solaranlage Mitte Juni gestellt, Anfang Juli kam dann das Schreiben des BAFA, dass 2006 keine Förderung mehr möglich ist.
    Eingebaut wurde die Anlage natürlich trotzdem, ist aber irgendwie schon ärgerlich.

  2. Manuel sagt:

    Das tut mir leid für euch. Scheinen die Mittel also wirklich sehr früh bereits “ausgeschöpft”…

    Vielleicht ergeben sich ja neue Perspektiven für zukünftige Förderungen bei der “IHE HolzEnergie 2006″. (28 – 29. September 06). Da soll mit dem BMU nicht nur über die weitere Entwicklung des MAP diskutiert, sondern auch alternative Förderkonzepte der Holzenergiebranche vorgestellt werden.

    Aber nichtsdestotrotz natürlich Glückwunsch zur Anlage – auf dass sie Energie sparen hilft ;-)

  3. Michael sagt:

    hallo,

    so wie es aussieht hat auch die IHE Nichts Neues gebracht. Schade eigentlich.

    Gruß,

    Michael

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...