Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

30. July 2016 | Nachrichten Feed

Is´ was, Doc? DocMorris bloggt persönlich.

31. Juli 2006 von Manuel  
Abgelegt unter Gesundheit, News

Online Apotheke DocMorris jetzt auch mit Weblog im NetzNach Einzelhändlern, Möbelbauern, Saftherstellern und den Bürohengsten sind jetzt die Apotheker dran. “Aktuelles zum Thema Gesundheit” heisst der Titel des Blogs. Und die Macher müssen es wissen, sind es doch Mitarbeiter von DocMorris, der ersten Versandapotheke Europas, mit Sitz in den Niederlanden nahe Aachen. Online ist DocMorris schon lange mit einem Internet-Versand aktiv. Doch jetzt wird es interaktiv, denn im Juli hat Elephant Seven das Unternehmens-Weblog online gehievt. Auch von ganz oben wird mitgebloggt – die Beiträge des DocMorris-Gründers und Vorstandsvorsitzenden Ralf Däinghaus stehen im Mittelpunkt des Weblogs.

Mit unserem Weblog hat jeder Nutzer die Gelegenheit, sich aktiv an der öffentlichen Diskussion um Gesundheitsthemen zu beteiligen. Zugleich haben wir damit einen direkten Draht zum Patienten und lernen viel darüber, was die Menschen bewegt“, sagt Michael Urban, der E-Commerce-Manager von DocMorris. Die Themenmischung des Webjournals ist bunt – Neuigkeiten aus der Firma, kurze Statements zu aktuellen Themen (Fußball-WM, Jan Ulrichs Dopingsünde etc.) und auch ein paar Schnipsel privates vom Firmengründer Ralf Däinghaus. Die Hausaufgaben hat das Elefanten-Team auf jeden Fall gemacht: Das Blog hat alle Gimmicks, die Kleinbloggersdorf glücklich macht: Tags, RSS-Feeds, Flickr-Anbindung usw. Das Layout ist zurückhaltend frisch und passt sich nahtlos in den Gesamtauftritt von DocMorris ein.

Vieles auf dem Blog ist Firmen-PR, aber einiges ist auch sehr spannend und tagesaktuell. So berichtet Däinghaus persönlich von der Eröffnung der ersten “echten” Doc-Apotheke auf deutschem Grund. In drei Teilen und mitScreenshot vom Blog vielen Action-Bildern wird die Umwandlung der ehrwürdigen Rats-Apotheke in die DocMorris-Dependance in Saarbrücken nachgezeichnet. Diese Ladenübergabe fand übrigens ein bundesweites Echo, die Süddeutsche Zeitung berichtete über die Eröffnung und das dazugehörige juristische Tauziehen. Ein Mitbewerber aus Saarbrücken hatte geklagt, da Doc Morris gegen das Verbot des Fremdbesitzes von Apotheken verstoße. Den Ausgang des Rechtsstreits kann man natürlich auch auf dem Webjournal nachlesen.

Soweit, so gut? Fast. Den ein großer Knackpunkt offenbart sich in diesem Vorzeige-Firmenblog: Zwar wird das Blog bislag seinem Selbstanspruch: “Gern erwarten wir Ihre Kommentare. Diese werden so schnell wie möglich und offen und ehrlich beantwortet” (Zitat), durchaus gerecht – Zensur ist nicht auszumachen, die Kommentare sind zahl- und variantenreich. Doch das größte Plus des Blogs ist zugleich ein dickes Manko. Zwar schreibt Ralf Däinghaus seine Artikel selbst, aber er kommentiert diese nicht. Wenn einmal ein Firmen-Feedback kommt, so stammt dies ausnahmslos von dem bereits oben erwähnten Michael Urban. Das hinterlässt natürlich einen faden Nachgeschmack.

Robert Basic ist dieses Ungleichgewicht aufgefallen, und er fasst dies so zusammen: “Warum ist es wichtig, dass [...] man sich auch selbst am Dialog beteiligt? Man stelle sich einfach nur einmal ein gedankliches Experiment vor: Du Chef, 10 Firmenbesucher, 1 Meetingraum und man soll sich über die Firma unterhalten. Nach Deinem 10-minütigen Entree über die Wichtigkeit des Kundendialogs und -feedbacks verlässt Du den Raum und lässt die Besucher untereinander schwätzen, ohne Dich. Unhöflicher gehts nicht mehr.” Etwas überspitzt formuliert, aber im Kern sehr richtig. Also Herr Däinghaus, diskutieren Sie doch einfach mal mit – es tut auch meistens gar nicht weh ;-)

Update Juli 2009: Das “Doc-Morris-Blog” wurde nach 3 Jahren vom Firmengründer eingestellt. Seine Beweggründe lassen sich auf der Startseite weiterhin nachlesen.

Bildnachweis: 1. Collage Pressematerial von DocMorris, 2. Bildschirmfoto vom Blog

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

7 Kommentare zu “Is´ was, Doc? DocMorris bloggt persönlich.”
  1. Hallo Manuel,

    vielen Dank für den wichtigen Hinweis bezüglich des fehlenden Feedback auf die Kommentare.

    Ich merke dabei, dass ich als frisch gebackener Blogger noch einige Erfahrung sammeln muss. Ich werde die Anmerkung aufgreifen und mich bemühen unseren Bloggern mehr Feedback zu geben.

    Viele Grüße
    Ralf Däinghaus, Vorstand DocMorris

    PS. wir nutzen WordPress

  2. Sebastian sagt:

    Interessant! Da müssen wir jetzt auch mal einen Blog machen :-)

  3. Manuel sagt:

    @ Sebastian: Wenn das ernst gemeint ist – schreib mir doch bitte einmal eine E-Mail bezüglich der Sache.

    Gruß, Manuel

Trackbacks

Finden Sie heraus, was andere zu diesem Artikel gesagt haben
  1. Wenn der Chef persönlich bloggt…

    Ich bin tief beeindruckt: Europas größte Versandapotheke bloggt!. “Elephant Seven realisiert Weblog für DocMorris“. Fragte mich dann, in welche Weblog-Software soviel gestalterische Finesse gegossen wurde. ;-) Mehr Info bei VitalGenuss.

  2. [...] Jedenfalls was das bloggen betrifft. Gründer Ralf Däinghaus reagiert blitzschnell auf das leicht kritische Feedback einiger Blogger (insbesondere Manuel und Robert) und nimmt die konstruktive Kritik dankend an. Er entschuldigt sich für die mangelnde Zeit um auf Kommentare seiner Besucher einzugehen und gelobt gleichzeitig Besserung. Willkommen im Blog-Dialog. Jetzt wäre es vielleicht auch an der Zeit die Trackbackfunktion zu aktivieren, schließlich dürfte Herr Däinghaus über den manuellen Trackback von Manuel auf die Diskussion aufmerksam geworden sein. [...]

  3. [...] Im DocMorris-Blog schreibt der Chef (angeblich) selbst. Obwohl sich auf diesem Apotheken-Blog einiges tut, hielt sich allerdings beim Kommentieren auffallend zurück, wie Robert Basic feststellte. Ralf scheint sich die Kritik zu Herzen genommen zu haben und so sind jetzt doch immerhin einige Kommentare von Ihm, z.B. zu den Verhandlung am Saarbrücker Landgericht gegen DocMorris zu finden. Ralf Däinghaus ist also lernfähig und versprach – per Kommentar in Patricks Blog – sogar die Trackbackfunktion zu aktivieren. Das ist gut so, denn was nützt ein Unternehmens-Blog, wenn der Hausherr nach ein paar einführenden Worten das Zimmer verläßt? Insbesondere bei Unternehmensblog schlägt sowas schnell negativ zu Buche. Für seine schnelle Reaktion verdient Ralf jedenfalls Respekt. Mein lieblings Gesundheits- und Apothekenblog ist und bleibt allerdings weiterhin der Gesundheitsspiegel von Claudia… [...]

  4. [...] Alle Apotheken in Deutschland sind in der Hand von zugelassenen Apothekern. Alle Apotheken? Nein, in Saarbrücken wehrt sich ein kleiner grüne “Pillenshop” gegen die Weisskittel-Übermacht.[...]



Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...