Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

19. October 2017 | Nachrichten Feed

Gastautorin Yvonne Wussow

29. Juni 2006 von Manuel  
Abgelegt unter Gesundheit

Yvonne Wussow - neue KolumnistinUpdate 7.September 2006: Wie die Bildzeitung heute berichtet, ist Frau Wussow vorgestern verstorben:“Yvonne Wussow († 51) wollte nie klein beigeben vor dem Teufel Krebs. Doch am Ende war ihr Körper zu schwach. Dienstagnachmittag starb die Ex-Frau von Klausjürgen Wussow (77) in Hamburg”. Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen…

Eine Rubrik bei vitalGenuss heisst „Gesund und Munter“. Diese Sparte wird in Kürze sollte durch eine Expertin auf dem Gebiet der ganzheitlichen Krebsbehandlung, -vorbeugung und nachsorge, ergänzt werden. Yvonne Wussow (einigen Lesern vielleicht als Exfrau des Schauspielers Klausjürgen Wussow in Erinnerung) hat vor 16 Jahre die Diagnose Brustkrebs erhalten müssen. Doch das Motto der 51jährigen lautet[e]: “Brustkrebs ist kein Notfall und schon gar kein Todesurteil!”

Sie hat ihrem Krebs den Kampf angesagt – verzichtete aber bewusst auf eine Chemotherapie. Stattdessen beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit neuen schulmedizinischen und ganzheitlichen Therapiemöglichkeiten. Frau Wussow ist ausgebildete Journalistin und Autorin von mehreren Büchern. In Ihrer Kolumne wird wollte Yvonne Wussow über verschiedene Themen schreiben, aber alle getreu ihrem Motto: “Das Leben genießen trotz Krebs”!

Die Wahl-Hamburgerin Yvonne Wussow ist war eine vielbeschäftigte Frau, die gerne und viel schreibt (u.a. für den STERN und Cosmopolitan). So verfasste sie Drehbücher für die Serie “Klinik unter Palmen” und entwarf Texte für Kinder-CDs. 3 Bücher (“Südafrika – geliebtes Land”, “Mein Baby-Tagebuch” sowie “Mit mir nicht! Diagnose: Brustkrebs”) gehen ebenfalls auf ihr Konto. Das vielbeachtete und gelobteYvonne Wussow lebt mit ihrer Famile in Hamburg Brustkrebs-Buch wird übrigens gerade von ihr überarbeitet: “Man lebt, um zu lernen. Seit Erscheinen des Buches im Herbst 2004 habe ich neue Therapien gefunden und ausprobiert. Manche für gut befunden, andere wieder verworfen. In der zweiten Auflage habe ich meine neuen Erfahrungen und Erkenntnisse eingearbeitet.” Das neue Buch erscheint August/September und ist exklusiv über ihre Internetseite erhältlich.

Auch im „Web“ ist war Frau Wussow sehr aktiv. Seit Herbst 2004 stellte sie unter www.yvonnewussow.de sich und verschiedene ganzheitliche Krebs-Therapien vor. Sie steht stand darum im engen und ständigen Kontakt mit verschiedenen Ärzten, die sich auf Krebstherapien spezialisiert haben. Schon seit zwei Jahren berät Yvonne Wussow Patientinnen bei Lebensproblemen und hilft half weiter mit Informationen, Tipps und Adressen. Seit Juni 2006 existiert[e] auf ihrer Seite auch ein Forum [zur Zeit wegen Trauerfall geschlossen],  wo sich betroffene Frauen und Angehörige unter Wussows Leitung treffen und austauschen können konnten. Yvonne Wussow lebt lebte mit ihrem Lebensgefährten, ihrem dreizehnjährigen Sohn, einem Boxer-Hund und einer Katze in Hamburg.

Bildnachweis: 1. und 2. Yvonne Wussow

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • No Related Post

Kommentare

7 Kommentare zu “Gastautorin Yvonne Wussow”
  1. Vanessa sagt:

    und Frau Wussow glaubt wirklich, Kandiszucker kann Krebs besiegen?

  2. Elenya sagt:

    Was, außer dem Willen mit überteuerten unwirksamen Präparaten, Hotlines und Schlagzeilen über die Ehe mit dem Schwarzwald-Klinik-Chef-Darsteller befähigt Frau Wussow eigentlich bitte, Autorin bei vital genuss zu sein?
    Man muss nur ein bisschen googlen und findet jede Menge absolut grenzwertige Aussagen und Geschäftsideen dieser Frau…

  3. Elenya sagt:

    ergänze:

    Was, außer dem Willen mit überteuerten unwirksamen Präparaten, Hotlines und Schlagzeilen über die Ehe mit dem Schwarzwald-Klinik-Chef-Darsteller GELD ZU VERDIENEN befähigt Frau Wussow eigentlich bitte, Autorin bei vital genuss zu sein?

  4. Manuel sagt:

    @ Vanessa: Nun, ich kenne Frau Wussows Strategie gegen ihren Krebs nicht genau, aber ich denke dass sie schon etwas mehr als nur Würfelzucker verwendet ;-)

    @ Elenya: Ich habe natürlich auch gestern von der Bild-Schlagzeile erfahren. Unser Kontakt mit Frau Wussow reicht schon einige Zeit zurück, und ich habe sie als eine starke, lebensbejahende Frau mit einer interessanten Lebensgeschichte kennengelernt. Das sie als Journalistin arbeitet, befähigt sie natürlich zum Schreiben ;-)
    Ausserdem wird sich ihre Kolumne nicht mit “Wundermitteln” beschäftigen, sondern Tipps und Tricks für Frauen geben, die Früherkennung betreiben und Ihren Körper gesund ernähren wollen.
    Gerade der “weibliche Ansatz” ist in diesem Weblog bislang zu wenig vorhanden (wenn man von den sehr nützlichen Pflegetipps von unserer Mitautorin Johanne absieht). Warten wir doch einfach mal ab, was so an Texten von Frau Wussow kommt. Diskussionen sind ja hier immer willkommen!

    Lieben Gruß, Manuel

  5. Vanessa sagt:

    ja Zimt und Kardamon auch *lmw* mal ehrlich, Krebs in der Weihnachtsbäckerei oder wie soll man das verstehen?

  6. Thumbsucker sagt:

    besonders vital ist das ja nicht was sie hier machen eher tödlich für einen krebspatienten

  7. Paul sagt:

    Und die Angehörigen vesuchen jetzt eine Verschwörungstheorie zu konstruieren, um die Verantwortung für die Mitschuld an jahrelanger Ncht-Behandlung von sich abzuwälzen.

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...