Vital-Genuss.de : Das Blog rund um den grünen Lifestyle.

23. November 2017 | Nachrichten Feed

Kosmetik und Beauty im Wandel der Zeit

1. Oktober 2007 von Moritz Thiele  
Abgelegt unter Wellness

kosmetik-im-wandelEigentlich ist ja jeder von Natur aus schön. Leider wissen wir aber auch alle, dass Schönheit vergänglich ist. Deshalb versuchen wir auch, unsere natürliche Schönheit so lange wie möglich zu erhalten. Dabei werden wir tatkräftig unterstützt von Zeitschriften, die uns jeden Tag neue Tipps und wissenschaftliche Erkenntnisse bieten, was wir für eine glatte Haut und einen frischeren Teint tun können. Inzwischen hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es nicht ausreicht, sich mit Gels und Cremes zu pflegen. Man muss auch auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf achten. Wahre Schönheit kommt eben tatsächlich von innen, z. B. durch regelmäßiges Entschlacken. Sie hängt unter anderem davon ab, was wir essen und wie viel wir trinken. Das hat sich auch bis zu den Männern herumgesprochen. Sie achten inzwischen genauso auf sich wie das angeblich schönere Geschlecht. Bei der Kosmetik geht es längst nicht mehr nur darum, graue Haare und Augenringe zu kaschieren.

Es geht darum, dass man sich wohlfühlt in seiner Haut. Man möchte sich selbst etwas Gutes tun. Dafür entdecken immer mehr Menschen Produkte aus der Natur. Die haben nicht nur den Vorteil, dass sie ohne künstliche Inhaltstoffe hergestellt werden. Sie wirken und duften mindestens genauso gut wie herkömmliche Kosmetik. Hinzu kommt, dass sich zum Beispiel Masken, Badezusätze und Peelings sehr leicht selbst herstellen lassen – und das ist dann wesentlich günstiger als gekaufte Beautyprodukte. Außerdem: Was läge näher, als seine natürliche Schönheit mit Produkten aus der Natur zu erhalten? Mit Milch und Honig kann jeder baden wie Cleopatra. Und aus Olivenöl und Salz lässt sich ein einfaches Peeling herstellen. Auch eigene Cremes sind schnell angerührt. Man hat also die meisten Zutaten für ein Schönheitsprogramm ohnehin immer im Haus. Warum sollte man sie nur zum Kochen benutzen? ;-)

creme-oder-operationWährend die Welt um uns immer stressiger wird, sehnen wir uns nach etwas Ruhe und Rückzug. Diese finden wir, wenn wir uns Zeit für uns nehmen und zum Beispiel bei einem schönen Schaumbad entspannen. Oder wenn wir nach Feierabend noch eine Runde durch den Park joggen. Das macht außerdem noch schlank und fit. Wem das nicht reicht, bzw. wer keine Zeit dafür hat, liebäugelt vielleicht mit einem chirurgischen Eingriff. Schönheitsoperationen sind inzwischen gesellschaftsfähig geworden, was man an unzähligen Berichten in Zeitschriften sowie TV und sogar eigenen Serien wie Nip/Tuck sehen kann. Operationswillige möchten damit ihre natürliche Schönheit unterstützen oder kleine Unregelmäßigkeiten “ausbügeln”. Ein Eingriff hat, im Gegensatz zur Kosmetik, aber auch langfristige Folgen. So ermöglicht die operative Medizin vielen Menschen, wieder zufrieden mit ihrem Aussehen zu sein. Aber wer mit sich selbst nicht im Einklang ist, wird durch eine Schönheits-OP wahrscheinlich nicht die gewünschte “Langzeitzufriedenheit” erreichen. Natürliche Schönheit ist ein Geschenk – ob jemand sein “Päckchen” durch das Messer verschönern will, sollte darum gut überlegt sein.

Gastbeitrag von Moritz Thiele

Bildnachweis: © 1. Betty80 ; 2. phunk (beide: photocase.com)

Ähnliche Beiträge zu diesem Thema:

  • Entschlackungskur für den Körper
    Machen Sie eine Entschlackungskur bei Ihnen zu Hause. Mit diesen einfachen Tipps können Sie Ihren Körper richtig entschlacken....
  • Leichtfüßig in den Frühling
    Etwas zögerlich zwar, aber der Frühling kommt! Und mit ihm werden die Röcke und Hosen k��rzer, Kartons mit Sandalen werden unter dem Bett vorgeholt oder aber au...

Kommentare

Ein Kommentar zu “Kosmetik und Beauty im Wandel der Zeit”
  1. Tine sagt:

    Gesunde Ernährung ist für mich kein Problem, womit ich mich immer etwas schwer tue ist das Trinken!!! Manhcmal (eher öfter) VERGESSE ich einfach zu trinken. Ich habe die Flasche zwar auf dem Schreibtisch stehen, aber nie Durst. Abends zuhause bekomme ich dann fast “Durstanfälle”… Dabei ist viel trinken doch so wichtig!!!!

    EIne Schönheits-OP kommt für mich eher nicht in Frage (NOCH bin ich auch noch jung und frisch ;-) , auch nicht, wenn sich die ersten Fältchen bemerkbar machen. Ich benutze mit meinen 22 Jahren allerdings schon Anti-Falten-Creme, um vorzubeugen. Es gibt Leute, die sich darüber lustig machen, aber das ist mir egal. Vielleichts hilft es ja ;-)

Und was meinen Sie?

Erzählen Sie uns, was Sie über dieses Thema denken...